Reittherapeutische Arbeit und Geschwisterreiten

Warum Reittherapie?

Das Pferd steht als Co-Therapeut mit enormen Motivationscharakter im Vordergrund. Das Pferd als Therapiemittel ist ein treuer Partner, es spricht den Menschen auf vielen Ebenen an, spiegelt sein Verhalten, führt zu einer besseren Wahrnehmung eigener Gefühle und Bedürfnisse und bietet die wertvolle Erfahrung und Möglichkeit des „Getragen Werdens“.

Förderziele der Reittherapie

-Steigerung der sozialen Kompetenzen
-Förderung einer Verbesserung in allen Wahrnehmungsbereichen
-Motorische Mobilität
-Koordinationsfähigkeit
-Gesteigertes Selbstwertgefühl
-Seelische Ausgeglichenheit
-Kommunikation

Wir bieten Gruppenangebote und Einzeltherapiestunden mit der Option zum Geschwisterreiten auf gut geschulten Therapiepferden, mit freundlichem Wesen und ausgeglichenem Charakter.

Einsatzbereiche der Reittherapie

-ADS/ADHS
-Konzentrationsstörungen
-Störungen des Verhaltens/der zwischenmenschlichen Interaktion
-Wahrnehmungsstörungen
-allgemeine Entwicklungsverzögerungen
-Sprachstörungen
-Emotionale Störungen/Ängste
-motorische und sensorische Entwicklungsstörungen
-Menschen mit Behinderungen